In diesem Beitrag möchte ich Ihnen eine tolle Alternative für herkömmliche Leckerlis vorstellen, die vor allem für übergewichtige, allergische oder empfindliche Hunde sehr gut geeignet ist.

Was ist ein „Schleckerchen“?

Das „Schleckerchen“ ist ein kleines Gefäß mit einer Kugel in der Öffnung, das einem „Deoroller“ sehr ähnlich sieht. Bei dem Material handelt es sich um lebensmitteltauglichen Kunststoff. Es ist sehr leicht zu reinigen und der Clou an der Sache ist, dass es mit jeder beliebigen breiigen Flüssigkeit leicht befüllt werden kann.

Vorteile?

Das hat den Vorteil, dass der Inhalt ganz nach dem Geschmack und der Vorliebe seines Hundes gemischt werden kann. Bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder Nahrungsmittelallergien kann man ganz gezielt seine Mischung aus verträglichen Bestandteilen zusammenstellen und bei übergewichtigen Hunden eine kalorienarme Variante herstellen.

Wir haben selbst die Erfahrung gemacht, dass unsere Hunde ganz wild auf das Abschlecken dieses Rollers sind. Auch für ein häufiges Belohnen zu Trainingszwecken ist es eine gute Alternative zu den meist stark kalorienhaltigen Leckerlis. Man kann diesen Roller auch gut in die Tasche stecken, sodass eine Belohnung  unterwegs auch kein Problem ist.

Hier nun einige Rezeptvorschläge für das Befüllen des Schleckerchens:

Als Füllung eignen sich sämtliche Flüssigkeiten oder verflüssigte Inhalte. Man nimmt dazu ca. 1 Teelöffel der Zutat und füllt den Rest mit Wasser auf, ggf noch etwas Öl dazu, vorzugsweise Lachs- oder Fischöl:

  • Joghurt
  • Kefir
  • Frischkäse
  • Quark
  • Fleischbrühe
  • Gemüsebrühe
  • Leberwurst
  • das eigene Nassfutter
  • püriertes Gemüse (Obst würde ich beim Abnehmen aufgrund des Zuckergehaltes nicht empfehlen)
  • Bio-Babygläschen
  • u.v.m.

Der eigenen Fantasie sind dabei aber keine Grenzen gesetzt.

Bestellen können Sie das Schleckerchen auf der originalen Webseite http://www.schleckerchen.com/ , auf der es weitere Tipps und ein kleines Anwendungsvideo gibt. Schauen Sie einfach mal rein …

Fazit:

Das Schleckerchen ist eine gute Variante für eine kleine Belohnung zwischendurch in den unterschiedlichsten Lebens- und Ernährungssituationen, da man es selbst in der Hand hat, mit was das Schleckerchen befüllt wird. Es ist sehr leicht zu reinigen und immer wiederverwendbar.

Ich selbst verwende unser Nassfutter, das komplett chemiefrei ist, verdünne es mit Wasser und gebe ein wenig Lachsöl hinzu. Dadurch, dass wir ca. 8 verschiedene Sorten im Wechsel haben, wird es den Hunden nicht langweilig … 🙂


Tanja

Hallo, ich bin Tanja , zertifizierte Ernährungs- und Diätberaterin ATN für Hunde und Katzen. Auf diesem Blog möchte ich die Zusammenhänge einer natürlichen, artgerechten und gesunden Ernährung anhand verschiedener Ernährungsthemen verständlich erklären und Ihnen die natürliche Ernährung Ihrer Tiere wieder näher bringen. Dabei habe ich mich auf die Beratung mit chemiefreien Naturkostmenüs in Beutetierzusammensetzung spezialisiert, da sich nicht jeder das Wissen für eine selbst zusammengestellte Mahlzeit aneignen möchte oder kann, und es sehr schwer ist, sich in dem Futtermitteldschungel zurecht zu finden.

2 Kommentare

Sarah · 11. August 2018 um 17:07

Mir muss keiner erklären wie ich meinen Hund zu ernähren habe.
Hunde und Katzen sind von Natur aus Fleischfresser also sollte auch so die Ernährung aufgebaut sein,man kann auch Obst und Gemüse Füttern jedoch sollte das kein Haubtfutter sein.
Entweder barvt man d.h rohes Auaäitativ hochwertiges Fleisch oder man kauf gutes Dosenfutter mit hohen Fleischanteil sowie Muskelgmflwisch fett usw.
Es muss auch nicht immer das teure Futter sein G+G vom Edeka ist auch gut und Pedigree der letze schrott.

    Tanja · 11. August 2018 um 18:05

    Hallo Sarah,
    es freut mich, wenn Sie sich mit der Ernährung von Hunden und Katzen gut auskennen und für sich die richtige Fütterung gefunden haben 🙂
    Liebe Grüße und alles Gute,
    Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.